wochenlyrik: Gründe

Abgrund

den Regen vom Himmel reißend
drohe ich zu fallen
auf den Grund
einer verpassten Gelegenheit,
den Absprung zu schaffen,
um die Gründe zu ergründen,
doch der Abgrund,
eben noch
direkt vor meinen Augen,
verwandelt sich
in den Untergrund,
mit dessen Aufstand
ich den Grund
untergrabe,
auf dem ich
zu laufen glaubte
und der mich alsbald
mit sich reißt
in den Abgrund,
wo sich der Regen sammelt

                                                 
wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …

wochenlyrik: Something

Some( )thing

Something to say
but nothing to give,
somewhere to live
but no way.

Something to talk about
but nothing to discuss
and something that does
not leave a doubt.

Someone to like
but no one to love.
You can laugh
or you must strike.

                                                 
wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …

wochenlyrik: Irland

Anja St. Paddy

Anlässlich des heutigen St. Patrick’s Day, dem irischen Nationalfeiertag, lese man bitte auf meinem Irland-Blog von 2008 die dieswöchige Wochenlyrik nach, indem man bitte hier klickt.

                                                 
wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …