wochenlyrik: Gründe

Abgrund

den Regen vom Himmel reißend
drohe ich zu fallen
auf den Grund
einer verpassten Gelegenheit,
den Absprung zu schaffen,
um die Gründe zu ergründen,
doch der Abgrund,
eben noch
direkt vor meinen Augen,
verwandelt sich
in den Untergrund,
mit dessen Aufstand
ich den Grund
untergrabe,
auf dem ich
zu laufen glaubte
und der mich alsbald
mit sich reißt
in den Abgrund,
wo sich der Regen sammelt

                                                 
wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s