wochenlyrik: Momente erwartend

Ich warte

auf Sonne,
auf den Moment,
der mich trägt,
auf eben jene Tage,
die unverkennbar mein eigen sind,
darauf, den Atemzug
meine Lunge füllen zu spüren,
damit die Kraft über die Schwäche siegt,
darauf, dass Licht werde
in meinen Augen,
in meinen Gedanken,
in mir,
auf dich,
warte ich

Ich warte

Seekunst

 

                                                     

wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s