wochenlyrik: Festbankett

Festbankett

Nimm Platz
an der Tafel der Missgunst;
es wird gefressen,
nicht gespeist.

Bedien dich,
es gibt reichlich,
was du verschmähst,
wirft man dir vor.

Versuch nicht, höflich zu sein,
auch das neidet man dir;
Übergib dich dem Streiten,
das heißt hier ‚Kommunikation‘.

Ein Festbankett
zu Ehren unsres Hasses,
wem schlecht wird,
der darf gehen.

                                                 
wochenlyrik
der Versuch, jede Woche ein eigenes Gedicht zu posten – alt/neu, fertig/unfertig, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s